Spis treści: Das bildnerische Denken Philipp Otto Runges


  • Danksagung, s. 7
  • Vorwort, s. 9

I. Erprobungen der Bildsprache: Ossian, s. 13

  1. Zusammenhang herstellen, s. 14
  2. Geographie und Kosmologie der Ereignisse, s. 23
  3. Zeitvorstellung und Geschichtsmodell, s. 28
  4. Dynamische Ereignisverläufe, s. 34
  5. Topographie und Zeit, s. 44
  6. Arbeit an der Logik des Bildes, s. 58
  7. Sehen als bedingtes Denken, s. 65

II. Bildwissenschaft: Linie und Licht, s. 77

  1. Farbenkugel und Weltkugel, s. 79
  2. Optik der Malerei, s. 97
  3. Elemente des Bildes, Elemente der Natur, s. 101
  4. Bildwissenschaft und Naturwissenschaft, s. 104
  5. Exkurs: Wahrnehmung der Natur, s. 108
  6. Sichtbarmachen, s. 116
  7. Goethes Pflanzen, s. 123
  8. Runges Pflanzen, s. 129
  9. Tafeln, s. 137

III. Bildnerisches Denken: Zeitlichkeit und Geschichtlichkeit, s. 165

  1. Das Ornamentale der Form, s. 168
  2. Zimmerverzierungen, s. 173
  3. Die Zeitlichkeit der Linie, s. 181
  4. Die Linie der Arabeske, s. 187
  5. Die Genese der Dinge im Bild, s. 193
  6. Die Beweglichkeit der Farbe, s. 206
  7. Bildwirklichkeit und Ausdruckbewegung, s. 220
  8. Der Zusammenhang in dem Ganzen, s. 235
  • Anmerkungen, s. 243
  • Literatur, s. 274
  • Personenregister, s. 289
  • Fotonachweis, s. 292
Góra
varia 11.jpg

Zapytaj bibliotekarza

Telewizja UŚ

Więc Jestem. Studencki serwis rozwoju